Kategorie Streichquartett

 

Erste Runde (Vorauswahl)

Audio-Video-Aufnahme mit je einem Quartett aus A, B und C (ungeschnittene Live-Aufnahmen).

Komponisten - Werke

 

A) Joseph Haydn:

Ein Quartett aus den Gruppen 1, 2 oder 3*
(kann im Wettbewerbsverlauf in einer der Runden
wiederholt werden)
*Zu den Gruppen SIEHE TABELLE

B) Franz Schubert:

D 804  a-moll (Rosamunde), 1. Satz
D 810  d-moll (Der Tod und das Mädchen), 1. Satz
D 887  G-Dur, 1. Satz
Quartettsatz c-moll D 703

C) Werk freier Wahl
(komplett mit allen Sätzen; veröffentlichtes Werk)

 

Zweite Runde

Je ein Streichquartett aus D und E und F.
Die Programmreihenfolge ist dem Ensemble überlassen.

Komponisten - Werke

 

D) Joseph Haydn:

Ein Streichquartett aus den Gruppen 1, 2 oder 3*
mit Ausnahme der in der Semifinal- und der Finalrunde
gespielten Werke
*Zu den Gruppen SIEHE TABELLE

E) Felix Mendelssohn-Bartholdy:

op.12    Es-Dur
op.13    a-moll
op.44/1 D-Dur
op.44/2 e-moll
op.44/3 Es-Dur
op.80     f-moll

Robert Schumann:

op.41/1  a-moll
op.41/2  F-Dur
op.41/3  A-Dur

Johannes Brahms:

op. 51/1  c-moll
op. 51/2  a-moll
op. 67     B-Dur

Antonin Dvořák:

op. 34   d-moll
op. 51   Es-Dur
op. 61   C-Dur
op. 80   E-Dur
op. 96   F-Dur
op. 105 A
s-Dur
op. 106 G-Dur

F) Auftragswerk (max. 10 Minuten):

Das Auftragswerk ist das Siegerprojekt eines Kompositionswettbewerbes der mdw -  Universität für Musik und darstellende Kunst Wien / Institut für Komposition und Elektroakustik der mdw. Die Noten der Siegerkomposition werden mit der Einladung zur Zweiten Runde des Wettbewerbs mitgeschickt.

 

Semifinale

Je ein Streichquartett aus G, H.
Die Programmreihenfolge ist dem Ensemble überlassen.

Komponisten - Werke

 

G) Joseph Haydn:

Ein Streichquartett aus den Gruppen 1, 2 oder 3* mit Ausnahme der in der 2. und der Finalrunde gespielten Werke
*Zu den Gruppen SIEHE TABELLE

H) Ludwig van Beethoven:

op.18/1  F-Dur
op.18/2  G-Dur
op.18/3  D-Dur
op.18/4  c-moll
op.18/5  A-Dur
op.18/6  B-Dur
op.59/1  F-Dur
op.59/2  e-moll
op.59/3  C-Dur
op.74     Es-Dur
op.95     f-moll
op.127   Es-Dur
op.130   B-Dur mit großer Fuge als Finalsatz
op.131   cis-moll
op.132   a-moll
op.135   F-Dur

 

Finalrunde 

Je ein Streichquartett aus I, J und K.
Die Programmreihenfolge ist dem Ensemble überlassen.

Komponisten - Werke

 

I) Joseph Haydn:    

Ein Streichquartett aus den Gruppen 1, 2 oder 3*  mit Ausnahme der in der 2. Runde und im Semifinale gespielten Werke
*Zu den Gruppen SIEHE TABELLE

J) Wolfgang A. Mozart:

Eines der 23 Streichquartette

K) Bela Bartok:

Streichquartett Nr. 1 op.7 Sz 40 (1908–1909)
Streichquartett Nr. 2 op.17 Sz 67 (1915–1917)
Streichquartett Nr. 3 Sz 85 (1927)
Streichquartett Nr. 4 Sz 91 (1928)
Streichquartett Nr. 5 Sz 102 (1934)
Streichquartett Nr. 6 Sz 114 (1939)

Alban Berg:

Streichquartett op.3
Lyrische Suite

Rainer Bischof1:

Streichquartett op. 58

Henri Dutilleux:

Streichquartett
"Ainsis la Nuit"

Gottfried v. Einem:

5. Streichquartett

IvánEröd1:

3. Streichquartett

Ernst Krenek:

3. Streichquartett
7. Streichquartett

György Ligeti:

1. Streichquartett
2. Streichquartett

Witold Lutoslawski:

Streichquartett

Arnold Schönberg:

1. Streichquartett
3. Streichquartett
4. Streichquartett

Dmitri Schostakowitsch:

op.138 b-moll
op.142 Fis-Dur
op.144 es-moll

Karl Schiske:

1. Streichquartett
2. Streichquartett

Erich Urbanner1:

3. Streichquartett
4. Streichquartett
5. Streichquartett
6. Streichquartett

Anton Webern:

op.28
op.5 und op.9 (bei Auswahl sind beide zu spielen)

Alexander Zemlinsky  :

2. Streichquartett
3. Streichquartett
4. Streichquartett

1  Diese Werke sind beim Musikverlag Doblinger erschienen. 

 

*Gruppierung der J.Haydn-Quartette

Aus jeder der folgenden drei Gruppen1, 2 UND 3  ist JEWEILS EIN WERK Joseph Haydns vorzubereiten,
die Aufteilung auf die einzelnen Runden im Wettbewerbsverlauf erfolgt nach eigenem Ermessen des Ensembles!

 

Es ist möglich, eines dieser Werke bereits zur Vorauswahl einzusenden.

Gruppen - Werke

1: Hob: III /1-43   (op.1 bis op.42, ausgenommen op.3)

2: Hob: III /44-74 (op.50 bis op.74, ausgenommen op.51)

3: Hob: III/75-83  (op.76, op.77 und op.103)